Häufige Fragen

Wie wird Hyper-V Replica (HVR) korrekt lizenziert?

Soweit Sie über Software Assurance (SA) verfügen, gilt der "“Cold” Disaster Recovery Rights" Vorteil (Server – Wiederherstellungsrechte bei Notfällen).

Das bedeutet, dass für den Hyper-V Replica-Server lediglich Software Assurance für den Produktionsserver und die entsprechenden Client-Zugriffslizenzen benötigt wird.

Die PUR sagen seit April 2014 darüber folgendes aus:

Für jede Instanz von berechtigter Serversoftware, die Sie in einer physischen oder virtuellen OSE auf einem lizenzierten Server ausführen, sind Sie berechtigt, vorübergehend eine Sicherungsinstanz in einer physischen oder virtuellen OSE auf einem Server auszuführen, der für die Wiederherstellung bei Notfällen bestimmt ist. Die Lizenzbestimmungen für die Software und die folgenden Beschränkungen gelten für Ihre Verwendung von Software auf einem Server für die Wiederherstellung bei Notfällen.

Der Betriebssystemumgebung des Servers für die Wiederherstellung bei Notfällen kann nur während der folgenden Ausnahmezeiträume ausgeführt werden:

  • für kurze Zeit während des Wiederherstellungstests bei Notfällen innerhalb einer Woche alle 90 Tage
  • während eines Notfalls, wenn der Produktionsserver aufgrund der Wiederherstellung nicht verfügbar ist
  • für die Zeit eines Notfalls während eines kurzen Zeitraums zur Erleichterung der Übertragung zwischen dem primären Produktionsserver und dem Server für die Wiederherstellung bei Notfällen

Um die Software unter Wiederherstellungsrechten bei Notfällen verwenden zu dürfen, müssen Sie die folgenden Bestimmungen einhalten:

  • Die Betriebssystemumgebung des Servers für die Wiederherstellung bei Notfällen darf nicht zu anderen als den oben genannten Zeiten ausgeführt werden.
  • Die Betriebssystemumgebung des Servers für die Wiederherstellung bei Notfällen darf sich nicht im selben Cluster wie der Produktionsserver befinden.
  • Für den Server für die Wiederherstellung bei Notfällen ist keine Windows Server-Lizenz erforderlich, sofern die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
     Die Hyper-V-Rolle in Windows Server wird zur Replikation virtueller OSEs vom Produktionsserver an einem Primärstandort auf einen Server für die Wiederherstellung bei Notfällen verwendet.
     Der Server für die Wiederherstellung bei Notfällen darf nur zu folgenden Zwecken verwendet werden:       
     Ausführung der Hardware-Virtualisierungssoftware wie z. B. Hyper-V,
     Bereitstellung von Hardware-Virtualisierungsdiensten, Ausführung von Software-Agents zur Verwaltung der Hardware-Virtualisierungssoftware,
     als Zielort für die Replikation,
     Empfang replizierter virtueller OSEs, Failover-Tests,
     Erwarten eines Failovers der virtuellen OSEs und
     Ausführung von oben beschriebenen Arbeitsauslastungen zur Wiederherstellung bei Notfällen.
     Der Server für die Wiederherstellung bei Notfällen darf nicht als Produktionsserver verwendet werden.
  • Die Verwendung der Software in der Betriebssystemumgebung auf dem Server für die Wiederherstellung bei Notfällen sollte den Lizenzbestimmungen für die Software entsprechen.
  • Sobald die Wiederherstellung bei Notfällen abgeschlossen und der Produktionsserver wiederhergestellt ist, darf die Betriebssystemumgebung des Servers für die Wiederherstellung bei Notfällen nicht zu anderen als den hier genehmigten Zeiten ausgeführt werden.
  • Software Assurance für alle CALs, externen Connector-Lizenzen und Server-Management-Lizenzen beibehalten, unter denen Sie auf Ihre lizenzierte Software zugreifen, die auf dem Server für die Wiederherstellung bei Notfällen ausgeführt wird, und die Betriebssystemumgebungen verwalten, in denen diese Software ausgeführt wird.
  • Ihr Recht zur Nutzung der Sicherungsinstanzen endet, wenn Ihre Software Assurance endet.

(Lesen Sie zu Klarstellung auch den Blog von Daniel Melanchthon)

****

Mehr Knowledgebase-Artikel? Buchen Sie NIERO@net e.K. Managed Services und greifen Sie über das Klientenportal auf unsere Knowledgebase zu!

Fragen ?Fragen ?

Schreiben Sie uns

oder rufen uns an unter

040.696 450 99

Call Back Servicecall back service

Wir rufen Sie gern zurück und beraten Sie individuell

» mehr

Team Viewerteamviewer

Laden Sie sich hier das Teamviewer Quicksupport herunter

» mehr