Häufige Fragen

Weshalb sollten Unternehmen, die Managed Services einführen, bereit sein, ihre Arbeits- und Denkkultur zu ändern?

Gemeinhin wird von einem IT-Unternehmen das stupide Abarbeiten einzelner Kundenaufträge, der Wiederverkauf einzelner Produkte, sture Erfüllung der Kundenwünsche und handwerkliche Tätigkeiten erwartet.

Ist das kundenorientiert? Unserer Meinung nach keinesfalls, denn das alles bringt keinen wirklichen Nutzen. Kundenorientierung bedeutet hingegen die Konzentration auf den Nutzen.

Nutzen wird nur dann erzeugt, wenn die IT die jeweiligen geschäftlichen Ziele unterstützt. Das tut IT nur dann, wenn sie strategisch genutzt und somit wirtschaftlich wird. Technologie ist kein Selbstzweck.

Das Ziel muss es sein, dass Unternehmen sich ausschließlich auf ihr jeweiliges Kerngeschäft konzentrieren.

Das wird durch die Zusammenarbeit mit Managed Service Providern erreicht, die die Verantwortung und das Risiko für die jeweilige Infrastruktur auf Basis ganzheitlicher Betriebskonzepte partiell, oder komplett übernehmen.

Als Managed Service Provider sehen wir uns als Teil eines intellektuell arbeitenden Berufsstands, der die vereinbarten Leistungen nach den Grundsätzen ordungsgemäßer Berufsausübung eigenverantwortlich und selbstständig erbringt. Das bedeutet auch, dass wir einige Dinge besser wissen, dass wir Regeln für die Leistungserbringung aufstellen, um qualitativ hochwertig und effizient arbeiten zu können und das wir die volle Kontrolle über die verwaltete IT übernehmen.

Kundenorientierung zeigt sich in Beratungskompetenz und der sozialer Kompetenz, allen Stackholdern eine angenehme Benutzererfahrung zu ermöglichen, sie kosntruktiv mitzunehmen und Produktivität zu ermöglichen. Diesen Nutzen messbar zu machen, muss unser Anspruch sein. Vertrauen muss erarbeitet und bestätigt werden. Managed Services bedingen eine respektvolle Geschäftsbeziehung auf Augenhöhe.

Unternehmen, die Managed Services einführen, müssen bereit sein, ihre Arbeits- und Denkkultur zu ändern, um sich auf diese Beratungskompetenz einzulassen, sowie unserem eigenverantworlichen und selbstständigen Handeln das nötige Vertrauen entgegen zu bringen, dass für die Kontrollübergabe von Nöten ist. Das Einlassen auf unsere Beratungskompetenz erfordert es auch, bereit zu sein, nötigenfalls die eigenen Prozesse zu überdenken und anzupassen.

Kundenorientierung heißt hier, dass wir den hierfür nötigen Change-Prozess konstruktiv begleiten.

Wenn Sie sich schließlich darüber im Klaren sind, ob Sie mit einem Freelancer, einem traditionellen IT-Dienstleister, oder mit einem Managed Service Provider zusammenarbeiten wollen, das Managed-Service-Konzept verstehen lernen und sich auf Managed Services einlassen, dann akzeptieren Sie auch, dass wir der erste Ansprechpartner für Ihre IT sind. Wir verschaffen Ihnen passende, ganzheitliche Lösungen, entweder unsere eigenen, oder aus unserem Netzwerk. IT ist keine Ware, sondern ein strategisches Instrument. Service Provider arbeiten im  Wettbewerb um Wissen.

Weil wir einige Dinge besser beurteilen können und wir berufsständiusch auf Augenhöhe agieren, sollten Unternehmen akzeptieren, dass Managed Service Provider nicht stupide jeden Kundenwunsch umsetzen, sondern nach genauer Analyse der Ausgangslage den Klientinnen und Klienten zu Liebe nur dann, wenn sie selbst davon überzeugt sind, das Risiko abgeschätzt haben und die Lösung fachlichen Standards entspricht. Ähnlich Rechtsanwälten, Ärzten, Architekten, etc, sollten Sie sich auf unser Urteil verlassen. Kundenorientiertung heißt hier die Probleme und Sichtweisen der Klienten ernst zu nehmen und ihnen argumentativ zu begegnen. Managed Service Provider werden immer im konstruktiven Dialog mit ihren Klienten passende und konforme Lösungen entwerfen. Ein stures "Geht nicht / Machen wir nicht" gibt es bei kundenorientierten Managed Service Providern selbstredend nicht. Genaue Planung und gute Vorbereitung sind essentielle Voraussetzungen für wirtschaftliche Lösungen. Der Nutzen und das Wohl der Klienten geht stets vor Umsatz.

Unsere technologische Kompetenz, mit Ihrer kaufmännischen Erfahrung in Einklang zu bringen, verschafft Ihnen den Vorteil eines virtuellen CTO im Unternehmen. Der Vorteil ist, dass IT somit kein Kostentreiber ist, sondern ein wichtiges Werkzeug zum Erreichen Ihrer unternehmerischen Ziele. Sie vor Fehlern und unnötigen Ausgaben zu bewahren und Sie von unnötigen Aufgaben zu berfreien, ist für uns Kundenorientierung.

Unternehmen, die bereit sind ihre Arbeits- und Denkkultur zu ändern, werden berufsständisch organisierte Managed Service Provider die Ängste nehmen, die aus dem Kontrollverzicht und der engen geschäftlichen Bindung resultieren.

Fragen ?Fragen ?

Schreiben Sie uns

oder rufen uns an unter

040.696 450 99

Call Back Servicecall back service

Wir rufen Sie gern zurück und beraten Sie individuell

» mehr

Team Viewerteamviewer

Laden Sie sich hier das Teamviewer Quicksupport herunter

» mehr